Ravensburg – Bewaffnete Räuber überfallen Mitarbeiter eines Zentrallagers

Lkrs. Ravensburg/Ravensburg + 13.06.2012 + 12-1427

waffe-42Bei einem bewaffneten Raub ist am Mittwoch Abend, 13.06.2012, ein 55-jähriger Mitarbeiter eines Logistiklagers in einem Ravensburger Gewerbegebiet leicht verletzt worden. Die beiden unbekannten Täter entkamen ohne Beute.

Der 55-Jährige verließ kurz nach 20 Uhr seinen Arbeitsplatz im Gewerbegebiet Karrer und ging zu seinem auf dem Firmengelände abgestellten Privatwagen. Beim Einsteigen wurde er von einem unbekannten Mann von hinten gepackt und zu Boden gerissen. Außerdem erhielt er einen Faustschlag ist Gesicht und wurde mit einer Flüssigkeit besprüht, die zu einer spontanen Augen- und Hautreizung führte. Von einem der beiden Täter wurde er zur Herausgabe des Geldes aufgefordert. Eine mitgeführte Tasche wurde ihm aus der Hand gerissen und mitgenommen. Nachdem der Überfallene lauthals um Hilfe schrie, ließen die Räuber von ihm ab und rannten in Richtung Mülldeponie Gutenfurt. Hierbei gaben sie aus einer Schreckschusswaffe einen Schuss ab.

Von der alarmierten Polizei wurde kurze Zeit später auf dem Fluchtweg der Täter die zuvor entwendete Tasche aufgefunden. Sie hatte kein Geld oder Wertgegenstände enthalten und wurde deshalb offenbar wieder von den Räubern weggeworfen.

Die Verletzungen des 55-Jährigen wurden noch vor Ort von Notarzt und Rettungsdienst ambulant versorgt.

Beide Täter waren etwa 1,65 – 1,70 Meter groß und schlank. Sie waren mit dunklen Jacken und Hosen bekleidet. Die beiden jüngeren Männer waren mit schwarzen Strick-Skimützen mit Sehschlitzen maskiert. Einer der Täter sprach mit osteuropäischem Akzent.

Die Ermittlungen wurden noch in der Nacht von der Kriminalpolizei Ravensburg übernommen. Zeugenhinweise werden unter Telefon 0751/8030 erbeten.

Anzeige