Raubversuch auf dem Lindauer Weihnachtsmarkt

Symbolbild

Symbolbild

Nach Beendigung des Weihnachtsmarktsamstag, 20.12.2014, versuchte ein bislang Unbekannter an das Geld eines Imbißstandes in Lindau/Bodensee zu gelangen. Die Kripo sucht nach Zeugen und Hinweisen.

Bereits nach Ende des Lindauer Weihnachtsmarktes am Samstagabend, gegen 22.30 Uhr, versuchte ein bislang unbekannter Täter die Mitarbeiter eines Verkaufsstandes zu berauben. Während die beiden Verkäuferinnen eines Asia-Imbißstandes mit Aufräumarbeiten beschäftigt waren, fragte der Täter zunächst, ob er noch etwas zu essen bekommen könnte, zog dann ein Taschenmesser und forderte „Geld her“. Als ihm die beiden Opfer dann erklärten, dass die Einnahmen bereits weggebracht wurden, entfernte er sich ohne an Geld gekommen zu sein.
Da die Polizei erst am nächsten Tag informiert wurde, war eine sofortige Fahndung nicht mehr möglich. Die Ermittlungen wurden von der Kriminalpolizei übernommen. Wer am späten Samstag Abend auf dem Weihnachtsmarkt entsprechende Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Kripo Lindau, Telefon 08382/9100, zu melden.

Der Täter war zwischen 25 und 30 Jahren alt, ca. 180 cm groß mit kräftiger Figur und hatte kurze mittelbraune Haare. Er war bekleidet mit einer Blue- Jeans und einer dunkelgrünen Jacke und führte einen alten Rucksack mit sich.