Raubüberfall unter Einsatz eines Pfeffersprays

Neu-Ulm | 22.12.2011 | 11-1680

Opfer eines Raubüberfalls wurden in der Nacht von Mittwoch, 21.12.2011, auf Donnerstag, 22.12.2011, zwei Frauen in der Augsburger Straße in Neu-Ulm. Ein noch unbekannter Täter besprühte beide Frauen mit einem Pfefferspray und flüchtete im Anschluss mit den Taschen der Geschädigten.
 
Die beiden Frauen, 21 und 69 Jahre alt, verließen gegen 02.00 Uhr eine Lokalität in der Augsburger Straße über den Hinterausgang. Zu diesem Zeitpunkt dürfte der Täter den Damen bereits aufgelauert haben. Der Mann trat unvermittelt an die Frauen heran und besprühte sie mit einem Pfefferspray, hierbei stieß er die 21-Jährige zu Boden.
 
Mit dem geraubten Einkaufskorb der älteren sowie der Handtasche der jüngeren Frau flüchtete der Täter über den Hinterhof des Gebäudekomplexes in unbekannte Richtung. Die beiden Frauen wurden hierbei leichtverletzt, sie erlitten u.a. starke Hautrötungen. Der Mann erbeutete neben persönlichen Gegenständen der beiden Geschädigten einen dreistelligen Geldbetrag.
 
Er wird wie folgt beschrieben:
Ca. 160 – 165 cm groß, normale bis kräftige Statur, dunkel gekleidet, trug eine Wollmütze.
 
Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen nach dem flüchtigen Täter, an denen sich auch mehreren Streifen der Polizeidirektion Ulm sowie ein Diensthundeführer beteiligten, verliefen ergebnislos.
 
Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kripo Memmingen übernahmen noch in der Nacht die ersten Ermittlungen vor Ort, die weitere Sachbearbeitung erfolgt durch das für Eigentumsdelikte zuständige Kommissariat 2 der Kripo Neu-Ulm. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich unter der Tel. 0731 / 8013-0 bei der Kripo zu melden.

Anzeige