Ratingagentur stuft Bonität Italiens herab

Toronto/Rom (dts Nachrichtenagentur) – Die kanadische Ratingagentur DBRS hat die Bonität Italiens am Freitag auf BBB (high) abgestuft. Das teilte die Agentur am Freitag mit. Damit hat auch die letzte große Ratingagentur Italien eine Note im A-Bereich entzogen.

Der Ausblick sei jedoch stabil. Grund für die Abstufung seien Zweifel an der politischen Reformfähigkeit des Landes. Das gescheiterte Verfassungsreferendum werfe Zweifel auf, inwieweit neue Reformvorhaben angegangen werden könnten. Zudem sei der italienische Bankensektor noch immer schwach. Durch die Abwertung wird es für das Finanzministerium in Rom schwieriger, sich Geld an den internationalen Finanzmärkten zu leihen.

Italienische Zentralbank Banca d`Italia, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Italienische Zentralbank Banca d`Italia, über dts Nachrichtenagentur