Ramsauer kündigt Nein-Stimmen aus der Union zum Mindestlohn-Gesetz an

Peter Ramsauer, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Peter Ramsauer, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der CSU-Wirtschaftspolitiker Peter Ramsauer hat Nein-Stimmen aus den Reihen der Union zum Mindestlohn-Gesetz von Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) angekündigt. „Das Gesetz geht nach wie vor wirtschaftspolitisch in die falsche Richtung, deshalb werden viele Wirtschaftspolitiker der Union nicht zustimmen“, sagte der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses der Zeitung „Bild“. Eine Spitzenrunde der Koalition aus Union und SPD hatte am Freitag den Weg für die Verabschiedung des allgemeinen gesetzlichen Mindestlohns von 8,50 Euro geebnet.

Dabei wurden Ausnahmen für die Zeitungsbranche, für Saisonarbeit und für die Beschäftigung von Praktikanten vereinbart.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige