Rammingen (Ulm) – Arbeiter stürzt nach Unwetterarbeiten ab – Lebensgefahr

Lkrs. Alb-Donau-Kreis/Rammingen + 06.07.2012 + 12-1674

images-5Gravierende Folgen eines Gewitters: Ein Arbeiter ist am Freitag, 06.07.2012, bei Aufräumarbeiten abgestürzt. Er wurde lebensgefährlich verletzt. Der Mann war mit dem Aufräumen nach dem Unwetter vom vergangenen Wochenende beschäftigt.


Bei dem Gewitter in der Nacht zum Sonntag, 01.07.2012, wurden zahlreiche Bäume im Raum Rammingen beschädigt. Deshalb sind dort noch heute Straßen gesperrt. Ein 52-Jähriger war an der Kreisstraße 7306 mit dem Aufräumen beauftragt. Er sollte Bäume schneiden und damit Gefahrstellen beseitigen. Gegen 8.50 Uhr stand er auf einem Hubwagen in sechs Metern Höhe um einen Ast zu entfernen. Dort rutschte er aus und stürzte über das Geländer in die Tiefe. Sein Fall wurde zwar noch von Ästen gebremst, dennoch erlitt der Mann lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

Anzeige