Rajoy will sich nicht mit Puigdemont treffen

Madrid (dts Nachrichtenagentur) – Spaniens Regierungschef Mariano Rajoy will sich nicht mit dem abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont zusammensetzen. Damit lehnte der Regierungschef ein Angebot von Puigdemont ab, sich mit ihm außerhalb von Spanien zu treffen. Wenn er sich mit jemanden zusammensetzen müsste, sei es derjenige, der die Wahlen gewonnen habe, nämlich Frau Arrimadas, sagte Rajoy am Freitag in Madrid.

„Wir sind bereit, die Situation zu normalisieren“, so der spanische Regierungschef. Er bot an mit der Regierung, die in Katalonien gebildet wird, „im Rahmen des Gesetzes“ zu sprechen. Bei der Neuwahl zum katalanischen Regionalparlament wurden die Unabhängigkeitsgegner Ciudadanos stärkste Kraft, aber die Parteien der Unabhängigkeitsbefürworter haben wieder die Mehrheit im Parlament.

Mariano Rajoy, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mariano Rajoy, über dts Nachrichtenagentur