Quim Torra zum katalanischen Regionalpräsidenten gewählt

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) – Der Separatist Quim Torra ist zum neuen katalanischen Regionalpräsidenten gewählt worden. Im Parlament in Barcelona erhielt er am Montag im zweiten Wahlgang die nötige Mehrheit. Torra tritt damit die Nachfolge des abgesetzten Carles Puigdemont an, der sich derzeit in Berlin aufhält und die Bundesrepublik nicht verlassen darf, bis die deutsche Justiz über seine Auslieferung an Spanien entschieden hat.

In seiner Heimat drohen ihm unter anderem wegen des Vorwurfs der Rebellion und Untreue bis zu 30 Jahre Haft. Puigdemont hatte in der vergangenen Woche auf eine eigene Kandidatur verzichtet und so den Weg für Torra freigemacht. Zuletzt wurde Katalonien von der Zentralregierung in Madrid zwangsverwaltet.

Barcelona, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barcelona, über dts Nachrichtenagentur