Putin ordnet Ende der Militärmanöver an Grenze zur Ukraine an

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Russlands Präsident Wladimir Putin hat das Ende der russischen Militärmanöver nahe der Grenze zur Ukraine angeordnet. Die Einheiten sollen laut der Anordnung des russischen Präsidenten in ihre Heimatstandorte zurückkehren, teilte der Kreml am Montag mit. Betroffen seien demnach Soldaten, die an Militärübungen in den Regionen Belgorod, Rostow und Brjansk beteiligt gewesen seien.

Nach Angaben des Kreml forderte Moskau zudem erneut den sofortigen Rückzug der ukrainischen Truppen aus dem Osten der Ukraine, wo Separatisten gegen die Übergangsregierung in Kiew protestieren. Nach Angaben der Nato soll Russland an der Grenze zur Ukraine rund 40.000 Soldaten zusammengezogen haben. Putin hatte bereits am 7. Mai erklärt, dass ein Teil der an der Grenze zur Ukraine stationierten Truppen zurückgezogen worden sei. Die Nato hatte daraufhin mitgeteilt, sie könne keine Reduzierung der Truppenstärke feststellen.

Anzeige