Putin ordnet Abzug russischer Truppen aus Syrien an

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Abzug des größten Teils der russischen Truppen aus Syrien angeordnet. Ihre Aufgaben dort seien weitgehend erfüllt, sagte Putin der russischen Nachrichtenagentur Tass zufolge am Montag in Moskau. Der Abzug soll am Dienstag beginnen.

Er hoffe, dass der Schritt zur friedlichen Beilegung des Konflikts beitragen werde, so der Kremlchef. Der in Syrien verbleibende Teil der russischen Truppen solle vor allem zur Überwachung des Waffenstillstands eingesetzt werden. Russland hatte Ende September begonnen, Ziele in Syrien aus der Luft anzugreifen. Der Westen und Menschenrechtsaktivisten hatten Moskau wiederholt vorgeworfen, dabei nicht nur die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) zu attackieren, sondern auch die Stellungen von Rebellen, die in Opposition zum syrischen Präsidenten Baschar al-Assad stehen.

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur