Putin: Militär von ukrainischer Grenze abgezogen

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Moskau (dts Nachrichtenagentur) – Russlands Präsident Wladimir Putin hat nach einem Treffen mit dem Präsidenten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Didier Burkhalter, am Mittwoch erklärt, das russische Militär sei von der ukrainischen Grenze abgezogen worden. Das berichtet die russische Nachrichtenagentur „Ria Novosti“. Man habe sich aufgrund der im Grenzgebiet stationierten Truppen Russland gegenüber immer wieder besorgt gezeigt, so Putin.

Deshalb habe man sie zurückgezogen. Dies sei leicht zu überprüfen. Zuvor hatte der russische Präsident sich für eine Verschiebung des umstrittenen Referendums in der „Volksrepublik Donezk“ ausgesprochen, das für den Sonntag geplant ist. Es müssten zunächst die Bedingungen für eine derartige Abstimmung geschaffen werden, so Putin. Die pro-russischen Separatisten in der Region kündigten an, eine Verschiebung des Referendums zu überprüfen.

Anzeige