Putin: Einigung mit Ukraine über Gaslieferungen im Winter erreicht

Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Wladimir Putin, über dts Nachrichtenagentur

Mailand – Russland und die Ukraine haben sich dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zufolge auf die Bedingungen für Gaslieferungen im Winter geeinigt. Er sei angesichts der ukrainischen Gasschulden zu Zugeständnissen bereit und hoffe, dass die EU der Ukraine helfen werde, ihre finanziellen Schwierigkeiten zu überwinden, erklärte Putin nach einem Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko am Rande des ASEM-Gipfels in Mailand. Poroschenko erklärte unterdessen, es seien gewisse Fortschritte bei der Lösung des Gasstreits erreicht worden, einen Durchbruch habe es jedoch noch nicht gegeben.

Er hoffe, dass noch vor dem nächsten Treffen von Vertretern beider Länder am Dienstag in Brüssel Lösungen für die verbleibenden Probleme gefunden würden. Kiew und Moskau streiten bereits seit Monaten über den Gaspreis und über die Bezahlung früherer Gaslieferungen. Das russische Energieunternehmen Gazprom will nur noch gegen Vorkasse liefern. Die Ukraine ist im Winter auf russische Gaslieferungen angewiesen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige