Puigdemont verzichtet auf Amt des katalanischen Regionalpräsidenten

Barcelona (dts Nachrichtenagentur) – Der abgesetzte katalanische Regionalpräsident Carles Puigdemont verzichtet auf dieses Amt. Er werde nicht erneut kandidieren, sagte er in einer am Donnerstag veröffentlichten Videobotschaft. Puigdemont war nach seiner Absetzung im Oktober aus den Neuwahlen erneut als Sieger hervorgegangen.

Das spanischen Verfassungsgericht hatte aber im Januar entschieden, dass der zu nominierende Kandidat bei seiner Wahl persönlich anwesend sein müsse. Puigdemont war zuvor nach Belgien geflohen, um der Strafverfolgung in Spanien zu entgehen. Dort wird ihm unter anderem Aufstand, Aufruhr und Veruntreuung öffentlicher Gelder vorgeworfen – alles wegen eines umstrittenen Referendums, bei dem es um die Unabhängigkeit Kataloniens ging. Die wird von großen Teilen der dortigen Bevölkerung gefordert – von der spanischen Zentralregierung aber kategorisch abgelehnt. Selbst die Abstimmung darüber wurde mit von Madrid angeordneter Polizeigewalt behindert.

Barcelona, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Barcelona, über dts Nachrichtenagentur