Psychotherapeut glaubt an Wiederentdeckung des sinnlichen Erlebens

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Arzt und Psychotherapeut Bert te Wildt, der Internetsüchtige am Universitätsklinikum Bochum behandelt, glaubt daran, dass sich die Wiederentdeckung des sinnlichen Erlebens weiter durchsetzen wird: „Die Reichen und die Stars setzen ja Trends, und so könnte es demnächst zum Allgemeinplatz werden zu sagen: `Ich leiste mir Offline-Zeit.` Wahrer Luxus ist es, nicht immer erreichbar zu sein“, sagt te Wildt im „Zeit Magazin“. Man müsse sich klarmachen, was verloren geht, während man auf den Bildschirm schaut, so te Wildt. Es gebe Verluste, die schon keiner mehr bemerke, etwa die Fähigkeit, einander wirklich anzuschauen: „Viele glauben ja, man könne sich per Skype in die Augen sehen. Kann man nicht.“