Proteste vor der deutschen Botschaft in Mexiko-Stadt

Deutsche Botschaft im Ausland, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Deutsche Botschaft im Ausland, über dts Nachrichtenagentur

Mexiko-Stadt – Vor der deutschen Botschaft in Mexiko-Stadt haben rund einhundert Menschen gegen die Bundesregierung demonstriert. Die Demonstranten werfen Deutschland vor, Sturmgewehre an die mexikanische Provinz Guerrero geliefert zu haben. Dort waren dieses Jahr über 40 Studenten verschwunden.

Angeblich sollen korrupte Polizeibeamte die Studenten gefangen genommen und an Drogenhändler übergeben haben, die sie möglicherweise getötet haben. Die Waffen aus Deutschland könnten dabei zum Einsatz gekommen sein.

Über dts Nachrichtenagentur