Prognosen sehen Patt bei Wahl in Israel

Knesset, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Knesset, über dts Nachrichtenagentur

Tel Aviv – Bei der Parlamentswahl in Israel am Dienstag zeichnet sich ein knappes Rennen ab: Einer Prognose des israelischen Fernsehsenders Channel 2 zufolge liegt die Likud-Partei des amtierenden israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu mit 28 von insgesamt 120 Parlamentssitzen knapp vor dem Zionistischen Bündnis von Isaac Herzog mit 27 Sitzen. Prognosen anderer Sender zufolge liegen beide Parteien mit jeweils 27 Sitzen gleichauf. Insgesamt waren 5,9 Millionen Israelis zur Wahl aufgerufen.

Netanjahu hatte Anfang Dezember zu Neuwahlen aufgerufen. Zu Begründung erklärte er, anhaltende Auseinandersetzungen in der Regierungskoalition hätten es unmöglich gemacht, das Land zu regieren.

Über dts Nachrichtenagentur