Produktplatzierungen in 70 Prozent aller Musikvideos

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Produktplatzierungen in Musikvideos boomen: In rund 70 Prozent aller Videos werden unter anderem Produkte von Nike, Adidas oder Apple platziert, aber auch Autos von Herstellern wie Mercedes-Benz und BMW tauchen dort auf. Das ist das Ergebnis einer wissenschaftlichen Untersuchung der Universität Hannover, aus der der „Spiegel“ in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe zitiert. Dafür hat der Autor die 160 meistgesehenen deutsch- und englischsprachigen Online-Musikvideos analysiert und etwa in den Werken von Miley Cyrus, Haftbefehl oder Kay One Produktplatzierungen gefunden.

Besonders viele Produkte enthalten demnach Clips aus dem Rap- und Hip-Hop-Genre. Dies stehe im Zusammenhang mit der hohen Bedeutung materialistischer Werte in der Subkultur dieser Musikrichtungen, so die Studie. Die Kosten für eine Platzierung hängen mit der voraussichtlichen Reichweite sowie der Dauer und Qualität der Einblendung zusammen. Laut Branchenschätzungen beginnen sie bei 25.000 Euro.

Euro- und Dollarscheine, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Euro- und Dollarscheine, über dts Nachrichtenagentur