Privatparty mit 150 Gästen aufgelöst

Marktoberdorf | 18.06.2011 | 11-340

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Marktoberdorf eine Ruhestörung gemeldet. Beim Eintreffen der Streife wurde eine Privatparty im Keller des Anwesens festgestellt. Die knapp 150 Gäste waren sehr laut und die Musik wurde sehr laut aufgedreht.  Außerdem wurden statt Eintrittsgelder Spenden angenommen. Das Bier gabs für 2 Euro und der Cocktail wurde an der Bar für 5 Euro angeboten.

Da hierfür eine gaststättenrechtliche Erlaubnis erforderlich wäre und diese nicht vorlag erwartet den Veranstalter eine Anzeige wegen Ruhestörung und wegen Verstoß gegen die Gewerbeordnung. Die Party war somit beendet und wurde aufgelöst.

Als eine Gruppe der Partygäste von dannen zog wurde ein 18-Jähriger überdrüssig. Er ließ von einer Baustelle in der Hohenwartstraße eine Warnbake mit Blinklicht mitgehen. Dies hatte ein Zeuge beobacht und die Polizei verständigt. Bei der Fahndung wurde am Marktplatz eine Person angetroffen, als er die Warnbake verstecken wollte. Die sehr umsichtigen Kollegen hatten dies sofort bemerkt und den Täter gestellt. Ein Alkotest ergab 0,6 Promille.
Anzeige