Präsidentschaftswahlen in Ägypten angelaufen

Ägyptische Flagge, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Ägyptische Flagge, über dts Nachrichtenagentur

Kairo (dts Nachrichtenagentur) – In Ägypten haben die Präsidentschaftswahlen begonnen. Dabei handelt es sich um die dritte Wahl innerhalb von drei Jahren, seit der Absetzung des langjährigen Machthabers Mubarak. Dem ehemaligen Armeechef des Landes, as-Sisi, werden die größten Chancen auf den Wahlsieg eingeräumt.

As-Sisi hatte im August 2012 den gewählten Präsidenten Mursi nach Massenprotesten und Gewaltausbrüchen abgesetzt und die regierende Muslimbruderschaft verboten. Nach der Absetzung Mursis war eine neue Verfassung eingesetzt worden. Gegen as-Sisi treten der linke Politiker Sabbahi und die koptische Christin Schukrallah an. Sabbahi war bei den letzten Wahlen auf dem dritten Platz gelandet. Begleitet werden die Wahlen von einem massiven Armee- und Polizeiaufgebot. Insgesamt sind mehr als 53 Millionen Menschen zur Wahl aufgerufen.

Anzeige