Portugal will seine Banken von faulen Krediten befreien

Lissabon (dts Nachrichtenagentur) – Portugal arbeitet an Plänen, um die fragilen heimischen Banken zu stärken: „Wir brauchen eine strukturierte Reform, um die faulen Kredite aus den Bilanzen der Banken zu bekommen“, sagte João Galamba, Sprecher der sozialistischen Regierungspartei PS, dem „Handelsblatt“. Die Lösung könnte demnach „eine Art Bad Bank sein, aber ohne die Beteiligung des Staates. Wir arbeiten derzeit an möglichen Optionen für ein solches Vehikel“.

Im Frühjahr hatte Italien einen Rettungsfonds für seine Banken aufgelegt, an dem private Investoren die Mehrheit halten. Der Chef des portugiesischen Bankenverbands, Fernando Faria de Oliveira, spricht sich ebenfalls für ein Vehikel aus, das die faulen Kredite aufnimmt, fordert dafür aber eine staatliche Absicherung auf europäischem Niveau. „Was wir brauchen, ist so etwas wie die spanische Bad Bank Sareb, aber auf europäischem Niveau“, sagte Oliveira der Zeitung. Portugiesische Banken haben einen Berg von rund 30 Milliarden Euro an faulen Krediten in ihren Büchern, das sind rund 16 Prozent aller Kredite der Banken.

Lissabon, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lissabon, über dts Nachrichtenagentur