Poroschenko nach Ukraine-Gipfel weiter skeptisch

Petro Poroschenko im ukrainischen Fernsehen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Petro Poroschenko im ukrainischen Fernsehen, über dts Nachrichtenagentur

Brüssel – Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat sich nach dem Ukraine-Gipfel in der weißrussischen Hauptstadt Minsk weiter skeptisch gezeigt. Die Umsetzung des vereinbarten Friedensplans werde nicht leicht, so Poroschenko am Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel. Es sei notwendig, den Druck aufrecht zu erhalten, um sicherzustellen, dass alle Vereinbarungen eingehalten würden.

Poroschenko rief die USA und die EU dazu auf, weitere Strafmaßnahmen zu ergreifen, sollte der Friedensplan nicht eingehalten werden. Ab Sonntag soll ein Waffenstillstand in der Ostukraine in Kraft treten. Zudem einigten sich die Konfliktparteien unter anderem auf den Abzug schwerer Waffen und die Freilassung aller Gefangenen.

Über dts Nachrichtenagentur