Polizist nach Schüssen von "Reichsbürger" gestorben

Georgensgmünd (dts Nachrichtenagentur) – Ein Polizist, der am Mittwochmorgen von einem sogenannten „Reichsbürger“ im bayerischen Georgensgmünd angeschossen wurde, ist gestorben. Das teilte die Polizei am Abend mit. Der 32-Jährige war von mehreren Kugeln getroffen und lebensgefährlich verletzt worden.

Spezialeinheiten der Bayerischen Polizei hatten am Mittwoch die Waffen eines 49-jährigen „Reichsbürgers“ sicherstellen wollen, woraufhin dieser das Feuer auf die Beamten eröffnete. Insgesamt wurden vier Polizisten verletzt. Der Täter konnte leicht verletzt festgenommen werden.

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur