Polizeigewerkschaft hält Public Viewing grundsätzlich für sicher

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, hält Public-Viewing-Veranstaltungen bei der Fußball-Europameisterschaft grundsätzlich für sicher. Die Polizei werde alles unternehmen, um Massenveranstaltungen zu schützen, sagte Wendt dem SWR. Hochsicherheitstrakte werde es jedoch nicht geben: „Wir wollen eine fröhliche Veranstaltung haben, keine waffenstarrende Veranstaltung“, betonte er. Eine hundertprozentige Sicherheit gebe es trotz aller Sicherheitsmaßnahmen nicht.

„Aber das wissen die Leute, das hat es noch nie gegeben“, so Wendt. „Solche Events und andere Großveranstaltungen sind deshalb attraktive Ziele für Terroristen, weil sie natürlich größtmögliche Aufmerksamkeit versprechen.“ Das sei jedoch nicht nur bei Europameisterschaften der Fall.

Fußballfans auf der Berliner Fanmeile, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußballfans auf der Berliner Fanmeile, über dts Nachrichtenagentur