Polizeibericht – Faschingstreiben in Kammlach

Lkrs. Unterallgäu/Kammlach | 18.02.2012 | 12-0433

fahrzeugkontrolle-63Der Kammlacher Faschingsumzug, am Samstag, 18.02.2012, mit 80 Teilnehmergruppen, verlief bei schönem Wetter überwiegend störungsfrei. Der vor Ort eingesetzte Rettungsdienst hatte bis 20.00 Uhr lediglich eine Beinverletzung, sowie verschiedene Schnittverletzungen, ein Hämatom im Bereich des Auges, verursacht durch einen Schneeballwurf, sowie eine Person mit Herzproblemen zu behandeln. Neben mehreren Fundsachen, war die vor Ort eingesetzte Polizei am frühen Abend mit einer Schlägerei in der Unteren Hauptstraße in Kammlach, befasst. Der Täter konnte noch vor Ort ermittelt und festgenommen werden. Wenig später wurde ein 17-Jähriger  vom Rettungsdienst an die Polizei übergeben, nachdem er betrunken im Schnee aufgefunden worden war und mehrere Passanten angepöbelt hatte.
Im weiteren Verlauf wurden mehrere Streitigkeiten geschlichtet. Zwei junge Männer mussten aufgrund ihrer Alkoholisierung in Gewahrsam genommen werden. Sie wurden an ihre Eltern übergeben.
Polizeiliche Kontrollen bezüglich der Einhaltung von Auflagen durch die Veranstalter verliefen ohne Beanstandungen. Bei einer Vielzahl von Fahrzeugführern wurden Alkoholkontrollen durchgeführt. Alle waren nüchtern.
Insgesamt zieht die Polizei Mindelheim eine positive Bilanz und bedankt sich bei den Veranstaltern sowie den eingesetzten Feuerwehr- und Rettungskräften für die gute Zusammenarbeit.

Bildereintopf

Anzeige