Polizei setzt bei ihrer Arbeit zunehmend auf Drohnen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Polizei setzt bei ihrer Arbeit zunehmend auf Drohnen. Wie eine Umfrage des „Spiegel“ ergab, nutzen bereits zehn Bundesländer diese Technik. Berlin, Niedersachsen, Hamburg und Hessen haben jeweils eine Drohne gekauft.

Sachsen und das Saarland zwei, Bayern drei und Nordrhein-Westfalen vier. Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz mieten oder leihen die Geräte bei Bedarf. Die Bundespolizei testet drei Drohnen bei ihren Spezialkräften. Unter anderem nutzen Polizisten die mit Kameras ausgestatteten Geräte, um Unfall- und Tatorte aufzuklären, Anschläge zu verhindern und Vermisste aufzuspüren. In Niedersachsen gab es in diesem Jahr bereits mehr als 30 Drohneneinsätze. Datenschützer sehen manche Einsatzszenarien der fliegenden Kameras kritisch: „Insbesondere Minidrohnen gefährden das informationelle Selbstbestimmungsrecht“, sagte der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar, denn Beobachtete wüssten gar nichts von ihrer Überwachung.

Polizei, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizei, über dts Nachrichtenagentur