Polizei hat seit Januar 109.000 illegal eingereiste Migranten aufgegriffen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundespolizei hat in den ersten drei Monaten des Jahres 109.032 illegal eingereiste Migranten an den deutschen Grenzen aufgegriffen. Das zeigen aktuelle Zahlen des Bundespolizeipräsidiums Potsdam, die „Bild“ (Samstag) vorliegen. Demnach kamen von Januar bis März durchschnittlich 1.198 Migranten pro Tag.

Die Werte belegen einen deutlichen Rückgang der Flüchtlingszahlen. Stark zurückgegangen sind die Zahlen vor allem im Monat März: In den vergangenen vier Wochen kamen 5.557 Migranten an. Im Januar waren es noch 64.566 und im Februar kamen 38.909 Flüchtlinge in Deutschland an. Die Zahl der Registrierungen im EASY-System zur Erstverteilung der Flüchtlinge des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) steigt im selben Zeitraum jedoch deutlich stärker an als die Zahl der von der Bundespolizei aufgegriffenen Migranten. Vom 1. Januar bis 31. März wurden 173.750 Flüchtlinge registriert. Damit wurden beim BAMF 2016 bisher im Schnitt 1.909 Flüchtlinge pro Tag registriert.

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle, über dts Nachrichtenagentur