Pleß – Landwirt bewusstlos im Traktor – vermutlich medizinische Ursache

rettungshubschrauber-christoph-new-facts-eu-zwiebler

Foto: Symbolbild

Montag 18.08.2014 gegen 16.40 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Donau-Iller ein nicht mehr ansprechbarer Landwirt gemeldet, der noch in seinem Traktor saß. Aus diesem Grund wurde der Rettungsdienst und die Memminger Polizei alarmiert. Es stellte sich heraus, dass der Landwirt am Nachmittag mit Feldarbeit beschäftigt war. Vermutlich aufgrund einer medizinischen Ursache fuhr er dann unkontrolliert mit dem Fahrzeug geradeaus querfeldein und überfuhr dabei drei kleinere Bachläufe, die zwischen den Feldern verliefen. Dabei wurde der Traktor erheblich beschädigt. Der 63-jährige Fahrer zog sich dabei erhebliche Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber Christoph 22

in ein Krankenhaus geflogen werden. Dort wurde auch eine Blutentnahme durchgeführt, da der Verdacht einer Alkoholbeeinflussung bestand. Das beschädigte Fahrzeug konnte vom Sohn der Mannes nach Hause gebracht werden.

Anzeige