"Planet der Affen"-Darsteller Andy Serkis hat eine Leidenschaft für Primaten

Los Angeles – Der britische Schauspieler Andy Serkis, Darsteller des Gollum in „Herr der Ringe“ und nun als Affe in „Planet der Affen“ zu sehen, hat eine Vorliebe für die etwas anderen Wesen. „Andere Kollegen fragen mich oft, warum ich immer wieder Affen spiele. Und ich antworte mit einer Gegenfrage: Warum spielt ihr immer wieder Menschen?“, so der 50-Jährige in einem Interview mit dem Magazin „Stern“.

„Fakt ist, alle Charaktere, ob nun Affen oder Menschen, sind unterschiedlich. Kein Primat ist wie der andere.“ Er fühle sich wohl als Mensch unter Menschen, aber er „habe sehr wohl eine Leidenschaft für Primaten“, die wohl durch seinen Job entstanden ist. Zur Vorbereitung auf seine Rollen geht Serkis ungewöhnliche Wege: „Ich verbringe sehr viel Zeit in Zoos und in Auffanglagern für Tiere, um dort Primaten zu studieren. Aber zu Hause am Tisch benutze ich dann doch Gabel und Messer. Ich springe nicht in den Kronleuchter oder schäle Bananen mit den Zähnen.“

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige