Pkw übersieht Stauende – fünf Fahrzeuge beschädigt – drei Leichtverletzte

A8 – AS Burgau | 01.07.2011 | 11-457

feuerwehreinsatz23Freitagabend, 01.07.2011, gegen 20.15 Uhr – Aufgrund einer Verkehrsbehinderung  durch einen Pannen-Lkw zwischen der AS Burgau und der AS Zusmarshausen, kam es auf der BAB 8 in Fahrtrichtung München zu Stauungen. Ein 27-jähriger VW-Fahrer fuhr mit seinem Pkw auf der linken von zwei Fahrspuren der BAB 8 mit ca. 120 km/h. Das Stauende befand sich hinter einer Kuppe. Als der VW-Lenker das Stauende sah, leitete er eine Vollbremsung ein und lenkte in die Mitte der Fahrbahnen, um nicht mit voller Wucht in das Stauende zu prallen. Dabei streifte er mehrere Fahrzeuge, die sich auf der rechten Fahrspur befanden.

 

Anschließend verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam auf die rechte Fahrspur und prallte dort in das Heck eines bereits stehenden Pkw, Dacia.  Letzteren Pkw schob es auf einen davor befindlichen Sattelzug. Bei diesem Verkehrsunfall wurden drei Personen leichtverletzt. Der Gesamtsachschaden (fünf Fahrzeuge beschädigt) beläuft sich auf ca. 19.000 Euro.
Die Absicherung der Unfallstelle wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Burgau und Günzburg durchgeführt.

Anzeige