PKW schanzte über Zaun

Sulzberg | 11.06.2011 | 11-241

Am Samstagabend befuhr eine 19-jährige Pkw-Fahrerin die A 7 in Richtung Füssen. Nach dem AD-Allgäu schleuderte sie aufgrund eines Fahrfehlers vom linken auf den rechten Fahrstreifen, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Diese gab soweit nach, dass der Kleinwagen über die Schutzplanke rutschte.

Im Anschluss fuhr sie ca. 40 Meter neben der Schutzplanke auf dem dortigen Grünstreifen. Im weiteren Verlauf verlor sie dann den Bodenkontakt und durchbrach die angrenzende Böschung/Baumreihe. Nachdem sie noch über einen Wildschutzzaun flog, stach das Fahrzeug frontal auf einem neben der Autobahn verlaufenden Feldweg ein, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Die Pkw-Fahrerin und ihre 18-jährige Mitfahrerin hatten Glück im Unglück und konnten sich leicht verletzt aus dem völlig demolierten Pkw befreien.

Es entstand Gesamtschaden in Höhe von 7000 Euro.

Anzeige