Pilotenvereinigung Cockpit kündigt neue Streiks an

Pilot im Cockpit, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pilot im Cockpit, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Die Pilotenvereinigung Cockpit hat Arbeitskampfmaßnahmen beschlossen, „mit denen ab sofort gerechnet werden muss“. Dies teilte die Pilotenvereinigung am Freitag mit. Hintergrund der neuen Maßnahmen sind demnach die gescheiterten Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag mit der Lufthansa.

Die genauen Termine „werden der Öffentlichkeit jeweils vorab bekannt gegeben“, hieß es seitens der Vereinigung Cockpit weiter. „Obwohl die Arbeitgeberseite unsere Versorgungstarifverträge bei Lufthansa gekündigt hat und Forderungen stellt, haben wir Kompromissbereitschaft gezeigt“, sagte der Präsident der Pilotenvereinigung, Ilja Schulz. „Um in Verhandlungen zu Lösungen zu kommen, müssen das aber beide Seiten wollen. Wir werden uns nun weiter gegen den Kahlschlag wehren, den das Unternehmen plant.“ Während die Lufthansa die Frührente neu regeln will, fordert Cockpit die Beibehaltung der bisherigen Regelung.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige