Pilotengewerkschaft: Überflugverbot träfe vor allem Russland selbst

Blick über Moskau mit dem Kreml, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Blick über Moskau mit dem Kreml, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Aus Sicht der Pilotenvereinigung Cockpit würde ein von Russland verhängtes Überflugverbot für westliche Airlines als Antwort auf neue Sanktionen des Westens vor allem Russland selbst treffen. „Ein Flugverbot über dem russischen Luftraum hätte massive Folgen besonders für europäische Airlines, noch drastischer wären jedoch die Folgen für Russland“, sagte Cockpit-Sprecher Jörg Handwerg „Handelsblatt-Online“. „Es wäre hauptsächlich ein Schnitt ins eigene Fleisch, würde Russland wirklich ein Flugverbot verhängen, da nicht nur Streckenrechte auf Gegenseitigkeit beruhen, sondern sich Russland bei einem Flugverbot selber vom Rest der Welt abkoppeln würde.“

Es stelle sich also die Frage, ob das nicht nur „Drohgebährden“ seien. Der russische Regierungschef Dimitri Medwedjew hatte zuvor in einem Interview ein Überflugverbot für westliche Fluggesellschaften angedroht, sollte die EU die Sanktionen gegen Russland verschärfen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige