Piloten-Streik: Lufthansa streicht am Mittwoch 1.000 Flüge

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Wegen des erneuten Piloten-Streiks bei der Lufthansa fallen am Mittwoch rund 1.000 Flüge aus. Von den Flugstreichungen seien 140.000 Passagiere betroffen, teilte die Lufthansa am Dienstag mit. Insgesamt hatte die Lufthansa für Mittwoch rund 3.000 Flüge geplant.

Trotz des Streiks werden am Mittwoch mehr als 500 Lufthansa-Flüge abheben können, so die Airline. Auch auf der Langstrecke wird es am Mittwoch zu Flugausfällen kommen: 52 der 176 geplanten Langstreckenflüge müssten streikbedingt gestrichen werden, unter anderem weil Flugzeuge auf den Langstreckenverbindungen durch den Streik am Dienstag noch nicht wieder am richtigen Standort sind, um wieder regulär eingesetzt werden zu können. Flüge von Germanwings, Swiss, Austrian Airlines und Brussels Airlines seien nicht von dem Streik betroffen und operierten planmäßig, hieß es seitens der Kranich-Airline. Passagiere, deren Flug aufgrund des Streiks gestrichen werden musste, können ihren Flug kostenfrei umbuchen oder stornieren.

Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lufthansa-Maschinen am Flughafen, über dts Nachrichtenagentur