"Pille danach"-Absatz nach Rezeptfreiheit rasant gestiegen

Tabletten, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Tabletten, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Absatz der „Pille danach“ ist nach der Aufhebung der Rezeptpflicht rasant gestiegen: Wie der Branchendienst „Apotheke Adhoc“ berichtet, wurden alleine in der ersten Woche nach der Freigabe fast ein Drittel mehr Packungen abgegeben als üblich. Nach Zahlen des Marktforschungsunternehmens IMS Health wurden in der 12. Kalenderwoche 13.500 Packungen der „Pille danach“ in den Apotheken abgegeben. Hochgerechnet auf den ganzen Monat entspricht das 54.000 Packungen.

Verglichen mit 41.000 Packungen im März 2014 ergibt sich ein Anstieg von 31 Prozent.

Über dts Nachrichtenagentur