Piel will mit Grünen die SPD einholen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die niedersächsische Grünen-Fraktionschefin Anja Piel hält es für möglich, dass die Grünen auf Dauer stärker werden als die SPD. „Unser Ziel ist es erst mal, zweistellig zu werden. Aber dann ist es ja nicht mehr so weit bis zu den Werten der SPD“, sagte sie der „Frankfurter Allgemeinen Woche“.

Mit Blick auf die Wahl der neuen Parteispitze auf der Bundesdelegiertenkonferenz am Samstag sprach sich Piel in der Zeitung für eine Satzungsänderung aus, um eine Kandidatur von Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck zu ermöglichen: „Ich wünsche mir, dass wir in der Satzungsfrage eine kluge Lösung finden, die es möglich macht, dass Robert Habeck kandidiert. Und ich würde mich dann natürlich freuen, wenn ich auf den Frauenplatz gewählt werde.“ Piel sagte weiter, dass es für die Grünen notwendig sei, sich thematisch breiter aufzustellen: „Es muss uns besser gelingen, aus den relevanten Themen der Zukunft mehr Nutzen zu ziehen und dem Wähler zu vermitteln, dass wir in der Lage sind, die Probleme anzugehen. Das wurde in der Vergangenheit versäumt. Da liegt eine Menge Arbeit vor uns.“

Grünen-Parteitag Juni 2017, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Grünen-Parteitag Juni 2017, über dts Nachrichtenagentur