Piëch und Porsche geben VW-Chef Rückendeckung für neuen Kurs

Stuttgart (dts Nachrichtenagentur) – Die vom VW-Vorstandsvorsitzenden Matthias Müller geplante Neuausrichtung des Autokonzerns stößt bei den VW-Aufsichtsratsmitgliedern Hans Michel Piëch und Wolfgang Porsche auf breite Zustimmung. In einem Interview mit „Bild“ (Freitag) erklärte Piëch: „Wir sind gemeinsam mit den anderen Verantwortlichen zuversichtlich und stehen uneingeschränkt hinter dieser Strategie und haben dies im Aufsichtsrat auch so zum Ausdruck gebracht.“ Porsche betonte, Volkswagen „muss zurück auf Erfolgskurs gebracht werden, um wettbewerbsfähig zu bleiben und wieder profitabel zu werden. Nur so lassen sich auch bestehende Arbeitsplätze sichern und neue schaffen. Voraussetzung ist, durch die neue Strategie Volkswagen in die Lage zu versetzen, seinen Aktionären wieder attraktive Dividenden auszuschütten.“

Porsche mahnte zugleich, es gehe darum „notwendige Veränderungen nicht zu tabuisieren, sondern zu diskutieren und zu gestalten – im Interesse der Mitarbeiter und der Investoren wettbewerbsfähig zu sein“. Auf der Hauptversammlung in der kommenden Woche wollen die Aufsichtsratsmitglieder den amtierenden Vorstand daher auch entlasten. „Glauben Sie mir, das ist eine rechtliche Frage und Entscheidung, die intensiv geprüft wurde“, sagte Piëch gegenüber „Bild“. Man habe die Interessen und das Wohl des Unternehmens miteinander abgewogen, ergänzte Porsche: „Dazu gehört auch, dass wir dem Vorstand vertrauen, die Probleme zu lösen und die Strategie 2025 erfolgreich umzusetzen.“

VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur
Foto: VW-Logo, über dts Nachrichtenagentur