Philippinen: Deutsche Geiseln angeblich frei

Manila – Zwei auf den Philippinen von Islamisten entführte Deutsche sind angeblich freigelassen worden. Das berichten lokale Medien unter Berufung auf einen Sprecher der Terrorgruppe Abu Sayyaf. Die Entführer, die mit der Ermordung einer der Geiseln gedroht hatten, hätten eine Lösegeldzahlung erhalten.

Eine offizielle Bestätigung gibt es bisher nicht. Die beiden Deutschen wurden seit etwa einem halben Jahr von den Islamisten festgehalten. Die Entführer hatten mehrere Millionen Euro Lösegeld und ein Ende der deutschen Unterstützung des US-Kampfes gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) gefordert.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige