Philippinen: Designierter Präsident will Todesstrafe wieder einführen

Manila (dts Nachrichtenagentur) – Der designierte philippinische Präsident Rodrigo Duterte will die Todesstrafe in seinem Land wieder einführen. Nach seinem Amtsantritt Ende Juni werde er den philippinischen Kongress auffordern, die Exekution durch den Strang wieder einzuführen, sagte Duterte bei einer Pressekonferenz in der Nacht zum Montag. Die Todesstrafe, die 2006 auf den Philippinen abgeschafft worden war, soll nach seinem Willen unter anderem für Mord, Raub, Drogenhandel und Vergewaltigung gelten.

Zudem soll die Polizei gefährliche Kriminelle gezielt erschießen dürfen. Duterte hatte die Präsidentschaftswahl auf den Philippinen am 9. Mai deutlich für sich entschieden.