Phil Collins schließt Comeback nicht mehr aus

London (dts Nachrichtenagentur) – Phil Collins, einst Drummer und Sänger der Band Genesis, schließt ein Comeback nicht mehr aus: „Wenn mich mein Publikum zurück will, dann werde ich mich nicht wehren,“ erklärte Collins in der Wochenzeitung „Die Zeit“. Lange Zeit musste der Musiker mit Anfeindungen und Beschimpfungen leben, aber: „Mir war aber ehrlich gesagt immer klar: Selbst ich werde irgendwann cool. So ist es vor mir ja bereits Eric Clapton und Elton John ergangen. Die sind ebenso jahrelang beschimpft worden. Man muss sich dann ein dickes Fell zulegen und Geduld haben, und eines Tages ist man auch cool“, sagte der 64-jährige Brite.

„Es ist toll, populär zu sein, und ich bin dankbar für mein Publikum, aber man zahlt einen hohen Preis“, so Collins. „Das dämmerte mir, als ich anfing, mehr zu trinken, als mir guttat. Ich trank aus Frust sogar so viel, dass ich beinahe daran gestorben wäre.“ Heute sei er trocken und „wohl offiziell ein Elder Statesman des Pop“, so Collins.