Pfuhl – 15-Jährige nach Konsum einer Kräutermischung in eine Klinik eingeliefert

Lkrs. Neu-Ulm/Pfuhl + 09.06.2013 + 13-1048           

Am Sonntagnachmittag, 09.06.2013, konsumierte eine 15-jährige mit zwei 21-jährigen Bekannten eine Kräutermischung Namens „Jamican Gold Extreme“ in einer Wohnung im Stadtteil Pfuhl, Lkrs. Neu-Ulm.

RTW-offen new-facts-euNach dem gemeinsamen Konsum verließen die Männer kurzzeitig die Wohnung und stellten nach ihrer Rückkehr fest, dass sich die 15-Jährige nicht mehr dort befand. Auf der Suche nach dem Mädchen fanden sie das Mädchen ein paar Straßen weiter auf dem Gehweg liegend. Daraufhin verständigten die Männer den Rettungsdienst. Die 15-Jährige musste durch den Rettungsdienst mit Vergiftungserscheinungen in eine Klinik eingeliefert werden. Eine Durchsuchung der Wohnung in der sich die Personen zuvor aufgehalten hatten, förderte noch eine geringe Menge der konsumierten Kräutermischung zu Tage. Wie sich vor Ort herausstellte waren die zwei 21-Jährigen mit einem Pkw unterwegs und der Fahrer hatte massive Ausfallerscheinungen aufgrund der zuvor eingenommenen Kräutermischung.

Nach Rücksprache mit dem Jour-Staatsanwalt wurde durch die Bereitschaftsrichterin eine richterliche Anordnung für eine Blutentnahme, wegen des Verdachtes einer Trunkenheit im Verkehr, gegen den Fahrer erlassen. Ob sich in der Kräutermischung Inhaltsstoffe befanden die unter das Betäubungsmittelgesetz fallen bedarf noch weiterer Ermittlungen.

Foto:Symbolbild

 

Anzeige