Pfronten – Schülerin verläuft sich im Vilstal – Handyortung der Polizei führt zur Vermissten

Polizist FunkAm Donnerstagabend, 07.12.2017, wurde eine 15-jährige Schülerin durch ihren Betreuer bei Pfronten im Ostallgäu als vermisst gemeldet. Das Mädchen verirrte sich alleine beim Wandern gegen 15:00 Uhr im Vilstal und rief ihren Betreuer an. Die Vermisste konnte von der Polizei über ihr Handy grob geortet werden. Die Polizeibeamten machten sich im Vilstal auf die Suche und konnten das Mädchen mittels Rufkontakt im Bereich des Rappenschrofenweg am Kienberg lokalisieren, wo die Vermisste schließlich von den Beamten im unwegsamen Gelände am Kienberg unterkühlt aufgefunden wurde. Im Anschluss wurde das Mädchen sicher ins Tal und zur Untersuchung vorsorglich in die Klinik gebracht.