Pfronten-Nesselwang – Transporter fährt in Gegenverkehr – Fahrer verstirbt

30-12-14-A7-Altenstadt-Lkw-Unfall-Schnee-Feuerwehr-Stau-poeppel-new-facts-eu0017

Symbolbild

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen, 21.01.2016, gegen 06.10 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2520 (B309 alt) bei Wank ein tödlicher Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen.

Auf gerader Strecke geriet ein 53-jähriger Arbeiter mit seinem Kleintransporter auf die Gegenfahrbahn und prallte mit einem 50-jährigen Pkw-Fahrer seitlich zusammen. Beide Fahrzeuge wurden nach dem Zusammenstoß in den Straßengraben geschleudert. Der alarmierte Rettungsdienst und Notarzt konnten beim Eintreffen an der Unfallstelle den leblosen Kleintransporter Fahrer nicht mehr helfen, er verstarb noch an der Unfallstelle. Der schwerverletzte Pkw-Fahrer kam in die Klinik nach Pfronten. Die Staatsstraße war über drei Stunden lang zur Unfallaufnahme gesperrt. Eine örtliche Umleitung über Wank wurde eingerichtet.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallanalytiker zur Erstellung eines Gutachtens beigezogen. Die Unfallursache, warum der Kleintransporter Fahrer auf die Gegenfahrbahn kam, ist noch nicht geklärt. Es entstand ein Sachschaden von etwa 40.000 Euro.