Pfronten – Handwerker erleidet tödlichen Stromschlag

Lkrs. Ostallgäu/Pfronten | 27.04.2012 | 12-0930

Rtw-EinsatzleiterEin 32-jähriger Handwerker aus dem Unterallgäu war mit Arbeiten an der Dachrinne eines Hallenneubaus beschäftigt. Dazu bediente er, im Korb stehend eine Hebebühne, um auf ca. acht Metern Höhe, die Arbeiten ausführen zu können. Als er die Hebebühne hochfuhr übersah er offensichtlich die darüber führende Hochspannungsleitung und erlitt einen tödlichen Stromschlag. Zeugen für den Vorfall sind nicht vorhanden. Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Memmingen hat die Ermittlungen übernommen.

Anzeige