Pfronten – 75-Jährige braucht einen Schlüsseldienst und muss 414 Euro bar bezahlen

Foto: Handwerkerrat.de

Foto: Handwerkerrat.de

Eine 75-jährige Rentnerin erstattet bei der Polizei Pfronten Anzeige wegen Wucher gegen einen 26-jährigen selbstständigen Monteur eines Schlüsseldienstes.

Die Rentnerin sperrte sich am Sonntag, 08.03.2015, aus ihrer Wohnung aus und rief über eine telefonische Hotline einen Schlüsseldienst. Zunächst ging die Rentnerin davon aus, dass ein örtlicher Monteur kommt. Tatsächlich kam der Monteur aber eine Stunde später aus Memmingen und öffnete innerhalb weniger Minuten die Wohnungstüre, die eigentlich nur ins Schloss gefallen war. Danach präsentierte der junge Mann eine Rechnung über 414 Euro, die sofort in bar bezahlt werden musste. Eine Prüfung der Rechnung ergab, dass hier von dem Monteur mehr als das Doppelte verlangt wurde wie in Vergleichsfällen. Im Internet befindet sich dazu von den Verbraucherzentralen eine Tabelle mit handwerkerüblichen Vergleichspreisen.

Die Polizei Pfronten hat weitere Ermittlungen wegen Wucher und Betrug eingeleitet.