Pfronten – 70-jähriger Gleitschirmspringer muss Notlanden – Notoperation

Lkrs. Ostallgäu/Pfronten + 16.04.2014 + 14-0545

DRF-RettungshubschrauberAm Mittwoch Mittag, 16.04.2014, wollte ein 70-jähriger Urlauber aus der Rheinland-Pfalz zum Abschluss seines Urlaubes noch das schöne Wetter für einen Gleitschirmflug über Pfronten, Lkrs. Ostallgäu, nutzen.

Er wählte hier einen Startplatz kurz oberhalb der Breitenbergbahn, und unterschätzte hier den an dieser Stelle ungünstigen Ostwind. Beim Start kam er zunächst gut weg wurde aber dann vom Wind nach unten gedrückt. Er versuchte eine Notlandung südöstlich unterhalb der Bergstation und brach sich hierbei in dem unwegsamen Gelände den Unterschenkel.

Er wurde mit der Bergwacht Pfronten und dem österreichischen Rettungshubschrauber „RK2“ geborgen und ins Krankenhaus Pfronten geflogen wo er umgehend operiert wurde.

Der Gleitschirm war beim Start in Ordnung und wurde beim Absturz nicht beschädigt.

 

Anzeige