Pferdeschänder auch im Raum Tübingen unterwegs

Lkrs. Tübingen/Ofterdingen | 29.06.2011 | 11-416

Ein Tierschänder hat in der Nacht zum 22.6.2011 in einem Stall auf der Ofterdinger Jungviehweide sein Unwesen getrieben und eine 18-jährige Stute mit einem Holzstock im Genitalbereich verletzt. Das Geschehen war gegen 8.00 Uhr entdeckt worden. Die in einer Box untergebrachte Stute wies Blutantragungen am After- und Schambereich auf. Bei der weiteren Nachschau konnte im Eingangsbereich der Stallung ein blutverschmierter Stock aufgefunden werden.

Ein hinzugezogener Tierarzt bestätigte den angenommenen Sachverhalt. Aufgrund der Spurensituation lässt sich die Tat auf den frühen Mittwochmorgen eingrenzen. Im Zusammenhang mit dem Vorfall bittet die Polizei unter Telefon 07071/972-8660 um Hinweise und rät den Pferdebesitzern, Auffälligkeiten zu melden und die Tiere im Auge zu behalten.

Auch in Ober-, Ost- und Unterallgäu wird nach einem Tierschänder fahndet.

hier zum Beitrag

Anzeige