Pfaffenhofen – Vermisster wird in Sauna sitzend in fremden Haus gefunden

polizeiauto-55

Foto: Symbolfoto

Plötzlich weg war in der Neujahrnacht, 01.01.2016, nach 2 Uhr, ein 19-jähriger Besucher einer Silvesterparty in Pfaffenhofen, Lkrs. Neu-Ulm.

Da er zu diesem Zeitpunkt stark alkoholisiert war und nicht mehr gefunden wurde, wurde die Weißenhorner Polizei verständigt. Diese begann mit einer Suche nach dem Vermissten, der trotz Suche mit mehreren Streifen und einem Diensthundeführer nicht gefunden werden konnte. Auch Freiflächen und die Roth wurden soweit möglich abgesucht.
Gegen 13.40 Uhr wurde die Polizei abermals verständigt. Diesmal vom Bewohner eines Einfamilienhauses am südlichen Ortsrand. Dieser wurde durch die ausgelöste Alarmanlage aufmerksam, da ein junger Mann eine Scheibe des Anwesens eingeschlagen und sich in die Sauna gesetzt hatte. Schnell hatten die Beamten geklärt, dass es sich bei dem „Eindringling“ um den noch immer alkoholisierten Vermissten handelte, der nun von seiner Mutter abgeholt werden konnte.