Pfaffenhofen – Explosion im Lkw-Führerhaus – Fahrer erleitet schwere Verbrennungen – Gaskocher in Betrieb

13-06-2013 bab-a8 günzburg gefahrgut-lkw brand feuerwehr-günzburg start new-facts-eu20130613 titel

Symbolbild

Mittwochabend, 06.01.2016, wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Pfaffenhofen, Rettungswagen und Notarzt, sowie der Polizeiinspektion Weißenhorn, zu einer Explosion nach Pfaffenhofen, Lkrs. Neu-Ulm, in die Zeppelinstraße gerufen.

Dort stand zur Unglückszeit ein Sattelzug auf einem Parkplatz. Dessen 42-jähriger Fahrer wollte sich mit einem Gaskochen sein Abendessen zubereiten. Beim Entzünden des Gaskochers kam es dann aus bislang noch nicht geklärten Gründen zur Explosion in der Fahrerkabine des Lkw, wobei der Fahrer schwer verletzt wurde.
Die Wucht der Explosion war so heftig, dass die Windschutzscheibe des Lkw aus dem Rahmen herausgerissen wurde, so dass ein Sachschaden von ca. 15.000 Euro entstand. Der 42-Jährige musste anschließend mit schweren Verbrennungen in eine nahe gelegene Klinik eingeliefert werden.

Der Gaskocher wurde von den Beamten der Polizeiinspektion Weißenhorn sichergestellt und wird in den nächsten Tagen zur Klärung der Explosionsursache einer eingehenden Untersuchung zugeführt.