Pfaffenhausen | Trunkenheitsfahrt nach Weihnachtsfeier

Symbolbild

PFAFFENHAUSEN. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein junger Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem die Beamten einen deutlichen Alkoholgeruch bei dem jungen Pkw-Fahrer feststellen konnten, wurde ein freiwilliger Atemalkoholtest durchgeführt. Der junge Pkw-Fahrer versuchte diesen Test zunächst mehrfach zu sabotieren. Vor Ort konnte daher kein gültiges Messergebnis ermittelt werden. Bei der anschließenden Verbringungsfahrt zum Klinikum Mindelheim entschied sich der junge Mann dann jedoch um. Er kooperierte bei der Durchführung des Tests, welcher einen Wert von über 1,1 Promille ergab. Dem jungen Pkw-Fahrer wurde daraufhin der Führerschein sichergestellt. Er muss nun mit einem vollständigen Entzug der Fahrerlaubnis sowie mit einer Geldstrafe rechnen.