Pfaffenhausen – Pkw vom Regionalzug erfasst – zwei Personen verletzt

Lkrs. Unterallgäu/Pfaffenhausen | 10.08.2011 | 11-733

11-733-1

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Regionalzug und einem mit zwei Personen besetzten Pkw kam es am Mittwochvormittag, gegen 09.55 Uhr, an einem Bahnübergang südlich von Pfaffenhausen (Heinzenhof).
Der Zug war auf der Bahnstrecke in Fahrtrichtung Mindelheim unterwegs, der Pkw fuhr von Pfaffenhausen kommend in Richtung Heinzenhof. Im Bereich des unbeschrankten Bahnübergangs nahe Heinzenhof kam es zum Zusammenstoß des Zuges mit dem Pkw, welcher gerade den Gleisbereich überquerte. Bei dem Unfall wurde die 49-jährige Beifahrerin im Pkw eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr Mindelheim aus dem Wagen befreit werden. Der 58-jährige Fahrer konnte sich aus eigener Kraft aus dem Fahrzeug retten. Beide aus dem Landkreis Dillingen an der Donau stammenden Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Die 49-Jährige wurde mit schweren, der 58-jährige Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.


Alle 13 Fahrgäste im Zug sowie der Triebwagenführer blieben unverletzt. Die Fahrgäste wurden mit einem Ersatzbus an ihr Fahrtziel befördert. Der Schaden an dem Regionalzug wird auf circa 50.000 Euro geschätzt. Am Pkw des 58-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Unter anderem war im Rahmen der Unfallaufnahme ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Bahnstrecke war für ca. zwei Stunden gesperrt.

[maxgallery name=“11-733/gallerie2{/gallery}

 

 

Anzeige